ADHS

ADHS

ADS/ADHS wird als Diagnose sehr schnell verwendet, sogar bei den Erwachsenen wird dies diagnostiziert. In den vielen Unterlagen und Berichten ist vor allem ein Wort omnipräsent: Sozial- und Leistungsverhalten. Das heisst, sobald jemand nicht mehr in unsere Wunschvorstellung Sozialverhalten passt, ist er krank. Vielleicht sollte man auch das Sozialverhalten, den Druck der heutigen Zeit anschauen und versuchen dort etwas zu ändern. Ist unser Schulsystem überhaupt richtig für die Kinder? Ist das Verhalten der heutigen Eltern gegenüber den Kindern "kindergerecht"? Oder wollen wir nur Kinder, die genau das machen, was wir uns vorstellen: ruhig sein, lernen, hochintelligent sein, nicht stören?

Wenn man liest, dass z.B. Ritalin ähnlich dem Kokain ist, und auch die Nebenwirkungen anschaut, dann frag ich mich, wo sind wir nur gelandet. Was machen wir mit unseren Kindern, unserer Zukunft. In einem Bericht habe ich gelesen, dass Personen mit ADHS viele positive Eigenschaften haben: Sie sind häufig sehr kreativ, intelligent und haben viele Ideen. Meist sind sie überdies begeisterungsfähig und haben einen starken Gerechtigkeitssinn. Sollten wir nicht eher diese Stärken fördern?

Diagnose
Wie ich es im Internet gefunden habe: "Bei ADHS kann der Arzt die Diagnose vor allem durch die Lebensgeschichte des betroffenen Kindes, Jugendlichen oder Erwachsenen stellen. Der Arzt achtet dabei auf Anzeichen für eine Aufmerksamkeitsstörung (Konzentrationsschwäche), zum Beispiel wenn sich das Kind leicht ablenken lässt. Weitere wichtige Diagnosekriterien sind die Hyperaktivität und die Impulsivität. Die ADHS-Diagnose stellt der Arzt aber nur, wenn die Symptome deutlich ausgeprägt sind und über einen längeren Zeitraum (mindestens sechs Monate) bestehen. Hilfreich sind die Aussagen von wichtigen Vertrauenspersonen wie den Eltern."

--> diese Diagnose ist sehr "gummig" und ich glaube dies trifft auf den Grossteil der Kinder zu, d.h. wenn die Eltern überfordert sind bzw. das Kind nicht Ihrem Wunschbild eines Kindes entspricht, wird schnell ADS/ADHS diagnostiziert.

Dies ist ein sehenswerter Film über ADHS: https://www.youtube.com/watch?v=uCDpZHvRN_w&feature=youtu.be

Es könnten auch Umweldbedingungen wie der Elektrosmog dazu beitragen, dass solche Probleme vermehrt auftreten.

Ritalin: https://de.wikipedia.org/wiki/Methylphenidat

https://lupocattivoblog.com/2016/07/01/adhs-ist-eine-fiktion-warum-franzoesische-kinder-kaum-am-sogenannten-adhs-leiden/

http://www.solinger-tageblatt.de/solingen/kinderarzt-adhs-gibt-nicht-7181310.html

http://derstandard.at/1363711375599/ADHS-ist-Folge-professioneller-Vernachlaessigung

Drucken